05.11.2020

Farmers Branch: Robert C. Dye wiedergewählt
In Schönebecks Partnerstadt Farmers Branch (Texas) wurde kürzlich ein neuer Bürgermeister gewählt. Dabei
erzielte Amtsinhaber Robert C. Dye die meisten Stimmen. Schönebecks Oberbürgermeister Bert Knoblauch übermittelte dem 
jüngsten jemals gewählte Oberhaupt von Schönebecks Partnerstadt - auch im Namen des Städtepartnerschaftsvereins - die herzlichsten Glückwünsche und übersandte ebenfalls die Gesundheitswünsche in der Pandemiezeit an die Freunde aus Farmers Branch.

30..10.2020


Absage November-Stammtisch

Liebe Vereinsmitglieder,

auf Grund der neuen, ab Montag und bis Ende November geltenden Corona-Verordnung des Landes Sachsen-Anhalt müssen wir den geplanten Stammtisch am 19.11.2020 nun leider ganz absagen. Ich hoffe, dass wir im Dezember zumindest unsere Versammlung und die Weihnachtsfeier durchführen  können, aber darüber kann jetzt noch keine Entscheidung getroffen werden. Bleibt alle gesund!

30..10.2020

Erdbeben im Ikarischen Meer - Sorge um Freunde in Söke

Am Freitag erfuhren die Mitglieder des Vereins von den Erschütterungen unter anderem in der Partnerstadt Söke. Vereinsvorsitzende Markus Baudisch und Vereinsmitglied Mechmed Tefikow erkundigten sich umgehend nach dem Wohlergehen der Freunde in der Türkei. Zwar gäbe es in Söke direkt nur wenige Schäden, aber aus der Region Izmir und Kusadasi wurden Tote und zerstörte Häuser gemeldet. Mitfühlende Worte und die  Genesungswünsche der Vereinsmitglieder wurden übermittelt.

22..10.2020

Städtepartner beginnen mit Planungen für das Jahr 2021

Einen Mitgliederaufschwung erlebt der Städtepartnerschaftsverein Schönebeck (Elbe). In den vergangenen drei Jahren hat sich die Anzahl der Mitglieder mehr als verdoppelt. Inzwischen zählt der engagierte Verein mehr als 40 Mitstreiter. Während der jüngsten Vorstandssitzung wurde ein Schönebecker Ehepaar aufgenommen. Weitere Mitgliederanträge liegen vor, berichtete Vorsitzender Markus Baudisch der Volksstimme. Die weltweite Corona-Pandemie hat den Vorhaben für dieses Jahr einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. "Das alles ist zwar nicht schön, aber wir freuen uns umso mehr auf das nächste Jahr", so der Vereinsvorsitzende. Die Planungen für Besuche in Schönebeck und Fahrten zu den Städtepartnern im Jahr 2021 sind in Vorbereitung. So wird vermutlich Mitte Juni des nächsten Jahres eine Gruppe aus Farmers Branch (Texas/USA) in der Elbestadt erwartet. Mit dabei werden nach ersten Planungen auch Feuerwehrleute sein, die in Hannover die Messe "Interschutz" besichtigen wollen. Sie werden sicherlich auch in Schönebeck Anknüpfungspunkte finden. Und im Sommer wird das Jugendtreff en mit Gästen aus Söke (Türkei), Trakai (Litauen) und Schönebeck  stattfinden. Bisher plant der Verein zwei Fahrten. So soll die ausgefallene Reise nach Hérouville-Saint-Clair (Frankreich) Anfang/Mitte Mai nachgeholt werden. Anfang Juni des nächsten Jahres wird eine Gruppe Schönebecker erneut nach Trakai zum Stadtfest fliegen. Die Anmeldungen dafür laufen bereits. Der Vorstand sprach sich dafür aus, einen internen Teil innerhalb der Homepage für die Mitglieder einzurichten und darin Protokolle und Informationen zu hinterlegen. "Damit können wir neben den Mitgliederversammlungen, Stammtischen und den Newslettern noch auf einer weiteren Ebene mit unseren Mitgliedern im Austausch bleiben", freut sich Markus Baudisch. Quelle: Olaf Koch Volksstimme

4..10.2020

Bürgermeister aus Söke bedankt sich für Spende
"Ich und die Einwohner von Söke möchten uns über Ihre Spende bedanken. Nach dem Brand am 26. September verloren wir wertvolle Baumbestände. Deswegen wird die Spende von Ihnen und der Bevölkerung Schönebecks für die Aufforstung des Waldes in Söke verwendet. Mit freundlichen Grüßen Levent Tuncel". Der Bürgermeister von Schönebecks Partnerstadt in Söke (Türkei) hat sich mit einem Schreiben an Schönebecks Oberbürgermeister Bert Knoblauch bei den Bürgerinnen und Bürgern der Elbestadt bedankt. Mitglieder des Städtepartnerschaftsvereines übergaben kürzlich 2500 Euro als Spende aus Schönebeck. Mit Hilfe der Stadtwerke Schönebeck GmbH und der Bürgerstiftung Salzlandkreis - Region Schönebeck, vor allem aber dank der Unterstützung zahlreicher Mitglieder des Städtepartnerschaftsverein Schönebeck e.V. und weiterer Spenderinnen und Spendern kam das Geld für die Partnerstadt zusammen. Auch die Generalkonsulin des Generalkonsulats der Republik Türkei Gül Özge Kaya bedankte sich herzlich für die Unterstützung. Im Dienstbereich des Generalkonsulats in Hannover befinden sich drei Bundesländer, Niedersachsen, Bremen und Sachsen-Anhalt. Bezogen auf die Fläche des Amtsbereichs ist es somit das größte aller türkischen Generalkonsulate in Deutschland.


10..10.2020

Nachdem die Mitglieder des Städtepartnerschaftsverein Schönebeck e.V. 2500 Euro Spendengelder aus der Elbestadt an die türkische Partnerstadt Söke übergeben haben und Zeitungen darüber berichteten, interessiert sich jetzt auch das dortige Regionalfernsehen für die Hilfsaktion. Wie der Vorsitzende des Städtepartnerschaftsvereines, Markus Baudisch, mitteilte, haben die Gäste aus Deutschland einem türkischen Sender ein Interview gegeben. Daraufhin hat sich nun die türkische Generalkonsulin aus Hannover beim Schönebecker Verein gemeldet, sich bedankt und erklärt, dass sie nicht nur Schönebeck einmal besuchen möchte, sondern auch den Städtepartnerschaftsverein kennenlernen will.

06.10.2020

Spende an Freunde aus Söke übergeben  

Mit Hilfe der Stadtwerke Schönebeck GmbH und der Bürgerstiftung Salzlandkreis - Region Schönebeck, vor allem aber dank der Unterstützung zahlreicher Mitglieder des Städtepartnerschaftsverein Schönebeck e.V. und weiterer Spenderinnen und Spendern konnten der Vereinsvorsitzende Markus Baudisch und das Vereinsmitglied Mechmed Tefikow in Söke eine Spende in Höhe von 2.500 Euro persönlich an den Bürgermeister von Söke Belediyesi, Levent Tunchel, übergeben. Der in Schönebeck gesammelte Beitrag fließt nun in einen Hilfsfond zur Beseitigung der erheblichen Schäden durch den großen Waldbrand in der vergangenen Woche (wir berichteten). Neben einigen zum Glück unbewohnten Gebäuden wurden vor allem viele knapp einhundert Hektar Wald vernichtet, die nun schnellstmöglich wieder aufgeforstet werden müssen. Ein Teil des aufgeforsteten Waldes soll durch eine entsprechende Namensgebung zukünftig an die Hilfsbereitschaft der Schönebecker und an die Verbundenheit der Partnerstädte erinnern. Sökes Bürgermeister Levent Tuncel bedankte sich herzlich und vermittelte den zwei Mitgliedern des Vereins die große Dankbarkeit der Einwohnerinnen und Einwohner aus der Türkei gegenüber den Bürgern von Schönebeck. 

28.09.2020

Schockstarre im türkischen Söke: Am vergangenen Wochenende tobte in Schönebecks Partnerstadt ein schwerer Waldbrand. Riesige Flächen standen in Flammen, wie die Volksstimme von türkischen Kanälen in sozialen Netzwerken erfuhr. Zahlreiche Rettungskräfte waren im Einsatz. Auch mittels Löschflugzeugen und Hubschraubern wurde der Brand aus der Luft bekämpft. Erfolgreich, wie Markus Baudisch, Vorsitzender des Städtepartnerschaftsvereins erfuhr. „Die Feuer sind gelöscht“, wie er ebenfalls via soziale Netzwerke aus der Türkei erfuhr. 

Nach dem verheerenden Waldbrand im Schönebecks türkischer Partnerstadt Söke zeigen sich die Mitglieder des Städtepartnerschaftsvereins großzügig. Sie spenden über 500 Euro. Die Stadtwerke stocken diesen Betrag um weitere 500 Euro auf. Am Donnerstag werden der Vereinsvorsitzende Markus Baudisch und Mitglied Mechmet Tefikow nach Söke fliegen und die Spende übergeben. „Wir haben am Freitag einen Termin beim Bürgermeister in Söke“, so Baudisch. 

Quelle: Olaf Koch


 
E-Mail
Anruf
Karte